Das rote Bett – Gazmend Freitag

Gazmend Freitag: Das rote Bett, 2014, Öl auf Leinwand, 100 x 120 cm

Grün und Weiß formen die Bühne, auf der eine junge Frau in ihren Gedanken verloren scheint. Betrachten wir sie vor oder nach dem Liebesakt? Klare Formen und ausgiebig eingesetzte Farben vermitteln den Eindruck von starken Gefühlen. Die Winkel des Bettes und des Körpers stellen den Betrachter direkt in die Mitte der Szene. Gleichzeitig suggerieren die Neigung des Kopfes und der Gesichtsausdruck eine Nachdenklichkeit, die im Widerspruch zum Geschehen wirkt. Ein meisterhaftes Gemälde im Stil des Post-Impressionismus.

Text: Monika Grill

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s