Gazmend Freitag – Biographie

Gazmend Freitag wurde am 25. Mai 1968 in Pataçani i Poshtëm, Kosovo geboren. Sein Vater Asllan hielt sich in dieser Zeit als Gastarbeiter in Lyon, Frankreich auf. Gazmends Mutter Qamile, die das Lesen und Schreiben nicht beherrschte, war eine großzügige und liebenswerte Frau, eine gute Seele. Sie hatte fünf Söhne, von welchen Gazmend der mittlere ist. Ihr sehnlichster Wunsch war es, ihren Kindern eine gute Ausbildung zu ermöglichen.

Schon als Kind zeigte sich Gazmends Talent für das Zeichnen. Als Schüler widmete er sich auch der Literatur. Seine Zeichnungen, welche die Wände der Volksschule schmückten, zogen vorerst keine besondere Aufmerksamkeit auf sich. Leider wurden diese Zeichnungen, welche im Archiv der Volksschule aufbewahrt wurden zerstört als das Schulgebäude zu Zeiten der Diktatur des serbischen Regimes in Kosovo 1999 niedergebrannt wurde. Die erste Anerkennung für seine Poesie bekam Gazmend von „Rilindja për Fëmijë“, die jeden Dienstag als Anhang für Kinder im Rahmen der kosovarischen Tageszeitung “Rilindja”, veröffentlicht wurde. Gazmend erreichte den dritten Platz im Kosovo für eines seiner Gedichte.   

Die Hauptschule absolvierte Gazmend in Fortesa. Die ersten beiden Gymnasiumsjahre besuchte er in Rahovec, die beiden letzten in Prizren, wo er auch wohnte. Er absolvierte das Gymnasium im Jahr 1987. Danach begann er das Studium an der Fakultät für Rechtswissenschaften in Prishtina. Nach zwei Semestern wurden  seitens des serbischen Regime von Milosevic die Zwangsmaßnahmen gegen Albaner in Kosovo eigeführt, ua. Wurden auch die Fakultäten für Albaner geschlossen. Die Studentenproteste des Jahres 1989 mussten einige Teilnehmer mit ihrem Leben bezahlen, andere wurden verhaftet oder verfolgt. Unter den Verfolgten auch Gazmend, der sich 1990 gezwungen sah nach Deutschland zu fliehen. Dort entschied er sich für ein Künstlerleben. Gazmend verliebte sich in Deutschland in die Deutschen Kristin und heiratete sie. Aus dieser Ehe stammen drei Töchter, die er als „Engel auf Erden“ bezeichnet.

2013 begann Gazmend das Universitätslehrgang „Aktzeichen“ an der Kunstuniversität Linz unter der Leitung von Prof. Mag. Annelies Oberdanner.

Seine Arbeit ist traditionell und legt den Schwerpunkt auf autobiografische Elemente, Landschaften seiner Heimat, Erinnerungen aus der Kindheit in der Heimat, Akte, Porträts, Stillleben etc. Er  bevorzugt das Zeichnen mit Bleistift, Kreide, Tusche und Ölmalerei auf Leinwand.

Seit 2004 lebt er in Linz, Österreich und ist sowohl bei nationalen als auch internationalen Ausstellungen und Kunstmessen vertreten. Seit 2013 ist Gazmend Freitag Mitglied der ::kunstprojekte:: in Wien. Seit 2018 Mitglied bei der Galerie ARTINNOVATION in Innsbruck.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s